EnviroLab

Envirolab

Biotop in einer Box

Die smarte Lösung

Herausragende Ingenieurskunst kombiniert mit formschönem Design. Das ist unser EnviroLab. Es integriert Lysimeter, Vegetationsraum, Licht und Klimakammer zu einer kompakten Stand alone Lösung. Die Steuerung erfolgt einfach mit dem Tablet oder remote von Ihrem Schreibtisch aus. Die Eingaben erfolgen über eine intuitiv zu bedienende grafische Oberfläche. Stellen Sie Ihr Biotop aus Boden, Pflanzen und Fauna nach Ihren Bedürfnissen zusammen und steuern Sie die Umweltparameter gemäß Ihren Forschungsfragen.
Ein Visualisierungstool macht die tägliche Kontrolle der Meßwerte wirklich einfach. Alarmfunktionen beugen Datenlücken und Messfehlern vor.
Die Daten können lokal gespeichert oder automatisiert auf einem Server abgelegt werden. Die Rohdaten lassen sich individuell prozessieren und so den Nutzerbedürfnissen optimal anpassen. Das EnviroLab ist wartungsarm und einfach in der Handhabung, eine ideale Forschungsplattform für alle Fragen an unsere Umwelt.

  • EnviroLab

    Was macht das EnviroLab so einzigartig?

    • Volle Kontrolle der Umweltbedingungen im Labor
    • Thermisch isoliertes Atmosphärenkompartiment und Lysimeter
    • „Full space“ Belüftungssystem für homogene Klimatisierung der Atmophäre
    • Große Experimentaltür für ungehinderten Zugang zum Vegetationsraum
    • Schneller und einfacher Lysimeterwechsel durch komplett zu öffnende Front
  • EnviroLab

    Einmaliger Atmosphärenraum

    In dem großzügigen Atmosphärenraum können Pflanzen natürlich wachsen. Die Größe des Wuchsraumes läßt sich auch für Bäume und Sträucher anpassen. Die Atmosphärenparameter werden exakt nach Referenzszenarien bzw. modellbasiert gesteuert oder manuell gesetzt. Neben Lufttemperatur, Luftfeuchte und Windgeschwindigkeit, läßt sich für die drängenden Forschungsfragen auch der CO2 und Ozongehalt in der Atmosphäre kontrollieren. Der Atmosphärenraum ist gasdicht und kann für Bilanz- und Isotopenmessungen genutzt werden. Durch Ports können Gasproben entnommen oder externe Analyser angeschlossen werden.

  • EnviroLab

    Innovative Luftführung

    Durch intelligente Luftführung herrschen im ganzen Atmosphärenraum homogene Bedingungen und für die Pflanzen entsteht kein technischer Stress.

  • EnviroLab Lichtmanagement

    Leistungsfähiges Lichtmanagement

    Mit den multikanal Lichtmanagementsystemen können Tag/Nachtzyklen von jedem Ort auf dem Globus simuliert werden.
    Die Lichtspektren lassen sich von einem sonnenählichen Vollspektrum bis zu Multikanalsystemen mit vielen individuellen Spektraleinstellungen auslegen.
    Alle Spektren sind individuell dimmbar und können damit frei wählbare Tag/Nachtzyklen simulieren.
    Hohe Lichtintensitäten von mehr als 2.500µMol/m²s machen auch die Simulation von wolkenfreien Strahlungstagen in nahezu allen Breiten möglich.

  • EnviroLab

    Einfache Handhabung

    Ein Fokus des Designs liegt auf der einfachen Handhabung des EnviroLab in allen Funktionen.
    Deswegen lässt sich die Vorderfront komplett öffnen, damit man das Lysimeter mit Pflanzenbewuchs einfach in das EnviroLab einstellen und herausnehmen kann.
    Alle Kabel und Schlauchverbindungen sind mit Steckern und Schnellkupplungen ausgeführt. So kann das Lysimeter binnen zwei Stunden gewechselt werden.

  • regineering envirolab Bodenkompartiment

    Flexibles, gekühltes Bodenkompartiment

    Das Bodenkompartiment kann als ungestörter Bodenmonolith eingebaut oder mit einem passenden Substrat verfüllt werden.
    Sie wählen die Bodensensoren, um die Prozesse in der Bodensäule zu überwachen, nach Ihren Wünschen aus. Das Messsystem ist erweiterbar und damit zukunftssicher.
    Damit die Bodentemperatur im Laborbetrieb nicht unnatürlich hoch ansteigt und die biologischen Prozesse künstlich beschleunigt werden, ist das Lysimeter am Boden mit einem hocheffizienten Wärmetauscher ausgestattet.
    Indem im Bodenprofil ein thermischer Gradient eingestellt werden kann, lassen sich natürliche oder modellbasierte Bodenprozesse abbilden.

  • regineering envirolab Bodenfeuchte

    Bodenfeuchte präzise erheben

    Der Lysimeterzylinder wird mit einem hochpräzisen Wägesystem gewogen. Die Genauigkeit liegt bei 100g was einem Niederschlag von 0,1mm entspricht.
    Zusammen mit der Präzisionswaage für das Sickerwasser, lässt sich so die Wasserbilanz und insbesondere die Evaportranspiration des Systems präzise messen.
    Die Gradienten für Bodenfeuchte und Bodentemperatur werden gesteuert. Grundwassersimulationen sind mit dem System natürlich auch möglich.
    Die hydraulische untere Randbedingung wird mit einem neuartigen LowerBoundaryControler kontrolliert. Dieser hat einen eigenen Prozessor und eine wartungsfreie Pumpe. Das Matrixpotential wird in Abhängigkeit vom Druckniveau gesteuert, um Artefakte durch den Pumpeneingriff zu minimieren.

     

    • EnviroLab

      Was macht das EnviroLab so einzigartig?

      • Volle Kontrolle der Umweltbedingungen im Labor
      • Thermisch isoliertes Atmosphärenkompartiment und Lysimeter
      • „Full space“ Belüftungssystem für homogene Klimatisierung der Atmophäre
      • Große Experimentaltür für ungehinderten Zugang zum Vegetationsraum
      • Schneller und einfacher Lysimeterwechsel durch komplett zu öffnende Front
    • EnviroLab

      Einmaliger Atmosphärenraum

      In dem großzügigen Atmosphärenraum können Pflanzen natürlich wachsen. Die Größe des Wuchsraumes läßt sich auch für Bäume und Sträucher anpassen. Die Atmosphärenparameter werden exakt nach Referenzszenarien bzw. modellbasiert gesteuert oder manuell gesetzt. Neben Lufttemperatur, Luftfeuchte und Windgeschwindigkeit, läßt sich für die drängenden Forschungsfragen auch der CO2 und Ozongehalt in der Atmosphäre kontrollieren. Der Atmosphärenraum ist gasdicht und kann für Bilanz- und Isotopenmessungen genutzt werden. Durch Ports können Gasproben entnommen oder externe Analyser angeschlossen werden.

    • EnviroLab

      Innovative Luftführung

      Durch intelligente Luftführung herrschen im ganzen Atmosphärenraum homogene Bedingungen und für die Pflanzen entsteht kein technischer Stress. Die Luft strömt sanft über einen Luftsack in den Raum und verlässt ihn bodennah wieder.

    • EnviroLab

      EnviroLab Lichtmanagement

      Mit den multikanal Lichtmanagementsystemen können Tag/Nachtzyklen von jedem Ort auf dem Globus simuliert werden.
      Die Lichtspektren lassen sich von einem sonnenählichen Vollspektrum bis zu Multikanalsystemen mit vielen individuellen Spektraleinstellungen auslegen.
      Alle Spektren sind individuell dimmbar und können damit frei wählbare Tag/Nachtzyklen simulieren.
      Hohe Lichtintensitäten von mehr als 2.500µMol/m²s machen auch die Simulation von wolkenfreien Strahlungstagen in nahezu allen Breiten möglich.

    • EnviroLab

      Einfache Handhabung

      Ein Fokus des Designs liegt auf der einfachen Handhabung des EnviroLab in allen Funktionen.
      Deswegen lässt sich die Vorderfront komplett öffnen, damit man das Lysimeter mit Pflanzenbewuchs einfach in das EnviroLab einstellen und herausnehmen kann.
      Alle Kabel und Schlauchverbindungen sind mit Steckern und Schnellkupplungen ausgeführt. So kann das Lysimeter binnen zwei Stunden gewechselt werden.

    • EnviroLab

      Flexibles, gekühltes Bodenkompartiment

      Das Bodenkompartiment kann als ungestörter Bodenmonolith eingebaut oder mit einem passenden Substrat verfüllt werden.
      Sie wählen die Bodensensoren, um die Prozesse in der Bodensäule zu überwachen, nach Ihren Wünschen aus. Das Messsystem ist erweiterbar und damit zukunftssicher.
      Damit die Bodentemperatur im Laborbetrieb nicht unnatürlich hoch ansteigt und die biologischen Prozesse künstlich beschleunigt werden, ist das Lysimeter am Boden mit einem hocheffizienten Wärmetauscher ausgestattet.
      Indem im Bodenprofil ein thermischer Gradient eingestellt werden kann, lassen sich natürliche oder modellbasierte Bodenprozesse abbilden.

    • EnviroLab

      Bodenfeuchte präzise erheben

      Der Lysimeterzylinder wird mit einem hochpräzisen Wägesystem gewogen. Die Genauigkeit liegt bei 100g was einem Niederschlag von 0,1mm entspricht.
      Zusammen mit der Präzisionswaage für das Sickerwasser, lässt sich so die Wasserbilanz und insbesondere die Evaportranspiration des Systems präzise messen.
      Die Gradienten für Bodenfeuchte und Bodentemperatur werden gesteuert. Grundwassersimulationen sind mit dem System natürlich auch möglich.
      Die hydraulische untere Randbedingung wird mit einem neuartigen LowerBoundaryControler kontrolliert. Dieser hat einen eigenen Prozessor und eine wartungsfreie Pumpe. Das Matrixpotential wird in Abhängigkeit vom Druckniveau gesteuert, um Artefakte durch den Pumpeneingriff zu minimieren.

       

      Drei Varianten: Gold, Platin, Diamond
      Schnell verfügbar und wirtschaftlich attraktiv.

      Das EnviroLab kann völlig frei mit Sensoren und Simulationsmöglichkeiten konfiguriert werden. Daneben bieten wir drei vorkonfigurierte Varianten, die technisch herausragend und wirtschaftlich besonders attraktiv sind. Und wenn es schnell gehen soll: Sie sind innerhalb von wenigen Wochen lieferbar.

      EnviroLab Gold Platin Diamond
      Unterirdisch      
      Lysimeter: Bodensäule 900 mm 1000 mm 1000 mm
      Hochpräzises Lysimeterwägesystem ja ja ja
      Steuerung untere Randbedingung Freier Ausfluss mit Kippzähler LBC 4.0 LBC 4.0 mit programmierbarer aliquoten Probenahme
      Temperaturkontrolle der Bodensäule * 2-20 °C 2-20 °C 2-20 °C
      Bodensensoren
       
      1 x Steuertensiometer TEROS 32 ja, inkl 3x TEROS 32 und 3x 5TE ja, inkl 4x TEROS 32 und 4x 5TE
      Wurzelröhren - 3 Stück 3 Stück
      AWAT-Filter - - Innovativer AWAT-Filter zur ET-Auswertung
      Atmosphäre Raumhöhe 1500 mm 1500 mm 1500 mm
      Steuerung Industriestandard mit PLC und vollständiger Fernsteuerung Industriestandard mit PLC und vollständiger Fernsteuerung Industriestandard mit PLC und vollständiger Fernsteuerung
      Datenvisualisierung Übersichtliche Datenvisualisierung Übersichtliche Datenvisualisierung Übersichtliche Datenvisualisierung
      Oberirdisch      
      Temperatur ** 6-40 °C Gradient:5 K/h 6-40 °C Gradient:5 K/h 6-40 °C Gradient:5 K/h
      Luftfeuchtigkeit 40-80% Gradient: 10 %/h 40-80% Gradient: 10 %/h 40-80% Gradient: 10 %/h
      Beleuchtung 2-Kanal LEDs, 1500µMol/m²s auf - Bodenoberfläche in 4-Kanal LEDs, 1500µMol/m²s auf - Bodenoberfläche in 8-Kanal LEDs, 1500µMol/m²s auf - Bodenoberfläche in
      Beleuchtung Dimmbar Kanalweise dimmbar 0 - 100% in 1% Schritten Kanalweise dimmbar 0 - 100% in 1% Schritten Kanalweise dimmbar 0 - 100% in 1% Schritten
      Programmierung programmierbare Tag/Nachtzyklen und Eventsteuerung (Lufttemp., Luftfeuchte, Bodentemp., Beleuchtung, Bewässerung) programmierbare Tag/Nachtzyklen und Eventsteuerung (Lufttemp., Luftfeuchte, Bodentemp., Beleuchtung, Bewässerung) programmierbare Tag/Nachtzyklen und Eventsteuerung (Lufttemp., Luftfeuchte, Bodentemp., Beleuchtung, Bewässerung)
      Bewässerung Bewässerung mit Referenzsteuerung oder manueller Steuerung Bewässerung mit Referenzsteuerung oder manueller Steuerung Bewässerung mit Referenzsteuerung oder manueller Steuerung
      Kamera - - Kamera an Decke
      CO2 Kontrolle - - CO2 Kontrolle (- 2000 ppm)

      * Für 2°C Bodentemperatur ist bauseits eine Sole von -2°C notwendig
      ** Für 6°C Raumtemperatur ist bauseits eine Sole von 2°C notwenig

      Beratung und Kontakt
      • Stefan Engelhardt
      • Tel.: +49 (0) 8421 93 766-57
      • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.