Wir denken Energie neu.


Nachhaltige Energie denken und machen.
Richtig gute Ideen umsetzen.
Weil Energie unendlich ist.
Wir haben verstanden, dass die Welt Ihre Energie vollständig regenerativ erzeugen wird. Und das in sehr naher Zukunft. Tausende Forscherinnen und Forscher entwickeln sehr kluge Konzepte dafür. Wir unterstützen Sie dabei, diese Lösungen in die Tat umzusetzen. Unser eigenes Forschungs- und Entwicklungsteam leistet einen eigenen Betrag dazu.

Nachhaltige Biokraftstoffe

Pflanzenöle als Treibstoff
Treibstoff am Hof
Nachhaltige Biokraftstoffe
Pflanzenöle sind der nachhaltige Treibstoff für die Landwirtschaft, wir wissen aus langer Entwicklungsarbeit, wie genau sie in Motoren eingesetzt werden müssen. Und wir haben Freude daran, uns dabei die Hände schmutzig zu machen.

Biogasanlagen und Blockheizkraftwerke

Energie vor Ort erzeugen
Weil regionale Energieerzeugung Sinn macht
Um Biogasanlagen und BHKWs zum wirtschaftlichen Optimum zu führen, müssen viele Details beachtet werden. Wir wissen, dass nicht der Teufel, sondern das Potential im Detail steckt.
Oxyfuel-Gasmotor
mit integrierter Sauerstofferzeugung

Biogasanlagen erzeugen Energie vor Ort. Auch Blockheizkraftwerke können mit biogenen Kraftstoffen aus der Region betrieben werden, wie in der TUM Forschungsstation Friedrich N. Schwarz. Das ist für uns sinnvoll. Wichtig ist dabei allerdings auch, dass Sie zuverlässig und wirtschaftlich optimal funktionieren. In mehreren Projekten konnten wir zusammen mit Hochschulen und Partnern aus der Wirtschaft untersuchen, welche Details wichtig sind, um Zuverlässigkeit und Ertrag zu optimieren. Dafür bieten wir auch Monitoring-Programme und Servicedienstleistungen an. Besonders spannend ist es, auch in diesem Bereich weiter zu denken.

So sind wir zusammen mit dem Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS und der TAD GmbH dabei, einen OxyfuelGasmotor mit integrierter Sauerstofferzeugung zur CO2- Abtrennung zu entwickeln. Dieser wird mit reinem Sauerstoff anstelle von Luft betrieben. Das Abgas besteht nach Kondensation des Wasserdampfes dann aus nahezu reinem CO2, das abgeschieden werden kann. Ein positiver Nebeneffekt dabei ist, dass keine gefährlichen Stickoxide (NOx) entstehen. Damit wird erstmals ein CCS-Prozess (Carbon Capture and Storage) vorgeschlagen, der für die CO2-Abtrennung keinen zusätzlichen Energieaufwand benötigt. Das ist ein Projekt für den Kopf. Wir freuen uns dann auch, wenn wir in anderen Projekten wieder mehr schrauben können.

Nachhaltige Energiekonzepte umsetzen.

Wenn Denken und Machen zusammenkommen.
Weil wir mitgestalten wollen.
Nachhaltige Energiekonzepte umsetzen
Es gibt viele sehr gute Ideen, um die Energiewende zu gestalten. Die Ideen allein reichen aber nicht. Sie müssen ausgearbeitet und umgesetzt werden. Darin sehen wir unsere Stärke. Wir denken vernetzt und machen.